Ackermann Gemeinde Würzburg

Domvikar Paul Weismantel im Gespräch mit den Mitgliedern des Diözesanvorstandes der Ackermann-Gemeinde Veronika Tomsova und Dr. Dr. Thomas Richter

„Vierzig" ist eine heilige Zahl. Somit ist es schon etwas Besonderes, dass Heimatvertriebene sowie Aussiedler aus dem Südosten Europas und den Gebieten der ehemaligen UdSSR seit 40 Jahren am Ende des Monats September in die Wallfahrtskirche "Maria im grünen Tal" nach Retzbach kommen.

Zum dritten Mal in diesem Jahr wurden wir von den Prämonstratensern aus dem Stift Tepl und dem Verein "Unter einem Dach" nach Maria Stock/Skoky eingeladen.

Die Ackermann-Gemeinde Würzburg lädt Sie herzlich zu der Ausstellung "Mit Volldampf in die Katastrophe?" ein.

Mit einem feierlichen Gottesdienst wurde am 3.9.2022 Pfarrer Klaus Oehrlein von St. Josef im Würzburger Stadtteil Grombühl durch Domkapitular Christoph Warmuth in den Ruhestand verabschiedet.

Auch in diesem Jahr versammelten sich Mitglieder und Freunde der Ackermann-Gemeinde der Diözese Würzburg zum Ende des Arbeitshalbjahres zu einem Gemeinschaftsgottesdienst bei der Bruder-Klaus-Kapelle in Euerfeld.

Deutsch-tschechische Versöhnungswallfahrt am 3. Juli 2022 in Maria Stock

Nepomuk-Feier der Ackermann-Gemeinde mit Bischof emer. Dr. Friedhelm Hofmann

Herzlich laden wir Sie am Dienstag 19.07.2022 um 19 Uhr zur Lesung von Iris Wolff im Burkardushaus ein. Sie lässt uns in ihr Werk Die Unschärfe der Welt einblicken.

Da der traditionelle Kreuzweg der Aussiedler und Vertriebenen witterungsbedingt ausfallen musste, luden der Wallfahrtsseelsorger Pfr. Josef Treutlein und der ehrenamtliche Aussiedler- und Vertriebenenseelsorger Pfr. Adam Possmayer zu einer eigenen Mai-Andacht ein.

Maria Plail (geb. Friedrich)

*15.06.1928        †15.04.2022

Zwei Jahre hatte die ökumenische Nagelkreuzinitiative Würzburg e.V. dem Diözesanverband der Ackermann-Gemeinde Würzburg die Versöhnungszeichen anvertraut: das Wander-Nagelkreuz und die Versöhnungsstatue.

­